Tocotronic - Hey Du / 1993

Tocotronic Hey Du / 1993

Von André Habermann, 10. November 2017

Es ist vollbracht: Die Institution Tocotronic hat ihr zwölftes Album eingespielt. Zweieinhalb Jahre nach dem roten Album reiht sich „Die Unendlichkeit“ in die hervorragende Diskografie der Ausnahmeband ein. Es ist ein Konzeptalbum, besteht aus 12 Kapiteln und handelt von Angst, Verliebtsein, Einsamkeit und Tod. Die Herren sagen selbst dazu:

Mit ganz einfachen Worten, offen und ungepanzert berichten wir über uns selbst. So entsteht eine Erzählung über Zusammenhalt, Angst und Selbstermächtigung. Über Beleidigungen, Liebe, Flucht, Tod, Einsamkeit, Sucht, Begehren und Hoffnung. Der Alltag kann urplötzlich unheimlich werden, die Abgründe lauern zwischen den Zeilen. Im Klang der Musik verflüchtigen sich die Grenzen zwischen dem was war, dem was ist und dem, was sein kann. Im Blick zurück erkunden wir die Zukunft. Die Rückkehr muss zur Befreiung führen. Die Unendlichkeit beginnt JETZT.

Das erste Kapitel namens „Hey Du“ wurde bereits von Maximilian Wiedenhofer verfilmt. Es heißt: „ein Lied über die Beleidigungen und Markierungen, denen Frontmann Dirk von Lowtzow als Heranwachsender in der Provinz-Fußgängerzone ausgesetzt war, aber auch über den unverhohlenen Stolz, modisch aufzufallen.“ Auf der B-Seite befindet sich das biografische „1993“. Das Album selbst erscheint am 26. Januar 2018 via Universal Music. Abschließend sei noch auf die Termine zur begleitenden Tournee im nächsten Jahr hingewiesen.

06/03/2018 Bremen – Schlachthof
07/03/2018 Münster – Sputnikhalle
08/03/2018 Heidelberg – Halle 02
09/03/2018 Erlangen – E–Werk
11/03/2018 Erfurt – Stadtgarten
12/03/2018 Wiesbaden – Schlachthof
13/03/2018 Köln – E–Werk
14/03/2018 Hannover – Capitol
17/03/2018 Hamburg – Große Freiheit 36
06/04/2018 Leipzig – Werk 2
07/04/2018 Essen – Weststadthalle
08/04/2018 Stuttgart – Theaterhaus
09/04/2018 (CH) Zürich – X–Tra
11/04/2018 Freiburg – E–Werk
12/04/2018 München – Tonhalle
13/04/2018 (AT) Salzburg – Republic
14/04/2018 Dresden – Alter Schlachthof
16/04/2018 Berlin – Columbiahalle
28/07/2018 (AT) Wien – Arena Open Air

Close