Von Tim Brügmann, 06. Februar 2019

Dance, dance, dance, dance, dance, to the radio. Zwar nicht mit “Transmission”, aber dafür mit “Transmitter” und um kein Joy-Division-Zitat verlegen, veröffentlichten ABAY dieser Tage ihre neueste Single samt Video. Aufgenommen in den Hängenden Gärten von Ehrenfeld in Köln zieht die Band um den ehemaligen Blackmail-Frontmann Aydo Abay und Juli-Gitarristen Jonas Pfetzing einer B-Seite zum letztjährigen Album „Love & Distortion“ in das gebührende Spotlight.

War der gemeinsame Live-Stand-Off zusammen mit den Emsländern Razz bereits ein ziemlich erfolgreicher Tour-Run, gilt es dieses Frühjahr nun, das gesamte Klangspektrum von „Love & Distortion“ auf die Bühnen zu hieven. Eine ausgedehnte Tour führt ABAY dabei auf 18 Terminen einmal quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit im Schlepptau hat das Alternative-Vehikel das Kölner Garage-Duo GiiRL.

„Love & Distortion“ ist das mittlerweile dritte Album der Art-Popper von ABAY, die in einem Spagat zwischen Massive Attack, Interpol und Placebo das Besten was die Alternative-Szene Anfang der 00er Jahre zu bieten hatte vereinen. Die unverkennbare Stimme von Aydo Abay trägt dazu bei, dass dem musikalisch aufstrebendem Vierer-Bob ein Hauch Nostalgie innewohnt. Modern, sphärisch wie direkt und doch sämtliche Lektionen aus fast drei Jahrzehnten Indie-Rock gelernt oder bewusst missachtet, das sind ABAY.

27.02.2019 Leipzig – Täubchenthal
28.02.2019 Weinheim – Cafe Central
01.03.2019 (CH) Zürich – Werk 21
02.03.2019 Ulm – Roxy
03.03.2019 Stuttgart – Keller Club
05.03.2019 München – Feierwerk
06.03.2019 (AT) Wien – Chelsea
07.03.2019 Dresden – Groove Station
08.03.2019 Nürnberg – Club Stereo
09.03.2019 Berlin – Musik & Frieden
11.03.2019 Hannover – Lux Hannover
12.03.2019 Rostock – Helgas Stadtpalast
13.03.2019 Chemnitz – Atomino
14.03.2019 Osnabrück – Kleine Freiheit
15.03.2019 Bremen – Lila Eule
16.03.2019 Hamburg – Molotow Skybar
18.03.2019 Frankfurt/Main – Nachtleben
19.03.2019 Köln – Artheater

Update: Ein Großteil der Shows wurden wegen der Produktion der neuen EP gecancelt.

VÖ: 01. Juni 2018 via Lovers + Friends Records