Von Stefan Killer, 11. Dezember 2018

Ein Dutzend sanfte Schläge vergehen, ehe „Silhouettes“ zu einem träumerischen Shoegaze-Glockenspiel wächst. Der neue Song von American Football ist Vorbote und Opener zugleich. Die Band will damit auf ihr drittes Album mit dem nüchternen wie folgerichtigen Titel „LP3“ aufmerksam machen.

Wie der Name vermuten lässt, ist es nicht das erste Werk, das die einstigen Emo-Pioniere eingespielt haben. Nachdem sie sich zur Veröffentlichung ihres Debüts 1999 getrennt hatten, nahmen sie etwa 15 Jahre später „LP2“ auf. Der Musikkritiker Ian Cohen meinte zu der Zeit, es sei das „am meisten erwartete Emo-Album, das je veröffentlicht wurde.“ Umso mehr dürfen sich Fans auf „LP3“ freuen, denn darauf sind zusätzlich namhafte Sängerinnen wie Hayley Williams (Paramore) und Rachel Goswell (Slowdive) zu hören.

Bassist Nate Kinsella sagte: „Beim vergangenen Album waren wir zu sehr beschäftigt, herauszufinden, wie wir unsere Arme benutzen können. Dieses Mal war es mehr ein ‚Okay, wir haben all diese Möglichkeiten, nutzen wir sie einfach.‘“ Wie komplex und doch filigran das klingt, lässt sich mit „Silhouettes“ erahnen.

VÖ: 22. März 2019 via Big Scary Monsters