And The Golden Choir – Breaking With Habits
© Sashberg

And The Golden Choir Breaking With Habits

Wollte man Fleißsternchen für die unermüdliche Bereicherung der hiesigen Indie-Szene verteilen, müsste man Produzent und Multiinstrumentalist Tobias Siebert gleich eine ganze Hand voll davon hochfeierlich ans Revers pinnen. Gerademal ein Jahr nach dem extrem gelungenen Klez.e-Comeback „Desintegration“ legt Siebert mit dem zweiten Album seines Soloprojekts And The Golden Choir nach.

Mit „Breaking With Habits“ wagt sich Siebert an die klangliche Weiterentwicklung seines goldenen Chores, ohne dabei die Grundprinzipien des 2015er Debüts zu vernachlässigen. Die Freude an opulenten Klangexperimenten ist auf „Breaking With Habits“ jedenfalls ungebrochen. Siebert schichtet unaufhörlich Streicher, Trommeln, Glockenspiele, pluckernde Synthies zu eng verzwirbelten Songgebilden und weiß die Fäden immer genau im richtigen Moment zu entwirren. So entstehen auf komplexem Untergrund federleichte Hooks wie in „My Lies“ oder „The Rain“. Dazwischen bleibt Raum für den wütenden Folk in „How To Conquer A Land“ oder zerbrechlichen Falsettgesang in der Ballade „The Joker“ (für die sich Siebert ganz nebenbei noch das Klarinette spielen darauf schaffte).

„Breaking With Habits“ ist deshalb ein beeindruckend exzellentes Album, weil es Tobias Siebert tatsächlich gelingt die Produktionstiefe und Vielschichtigkeit von „Another Half Life“ noch einmal zu übertreffen. Der typischen Golden Choir-Sound hat an Fassetten hinzu gewonnen, ohne dabei auf Popappeal zu verzichten. Chapeau, Maestro!

10/03/2018 Magdeburg – Moritzhof
11/03/2018 Leipzig – UT Connewitz
12/03/2018 Hannover – Lux
13/03/2018 Dresden – Societätstheater
14/03/2018 Hamburg – Nochtspeicher
15/03/2018 Berlin – Lido
17/03/2018 München – Milla
18/03/2018 Heidelberg – Halle 2
19/03/2018 Köln – Stadtgarten
20/03/2018 Frankfurt – Brotfabrik
03/05/2018 (CH) Luzern – Schüür

VÖ: 02. Februar 2018 via Caroline International