Anna von Hausswolff – The Mysterious Vanishing of Electra
© Anders Nydam

Anna von Hausswolff The Mysterious Vanishing of Electra

Die schwedische Sängerin und Organistin Anna von Hausswolff ist längst kein Geheimtipp mehr. Trotz ihrer nicht immer leicht zugänglichen Musik hat sie sich durch Supportshows von unter anderem Swans und einer Zusammenarbeit mit Wolves In The Throne Room aus dem Schattendasein befreit. Düster bleibt sie allerdings auch mit ihrer neuen Single „The Mysterious Vanishing of Electra“ zum kommenden vierten Album „Dead Magic“. Mit sechs Minuten bleibt es einer der kürzeren Stücke des Albums, was uns bei lediglich fünf Songs allerdings freuen sollte. So können wir die Reise an die dunkleren Orte des Daseins ab dem 02. März immerhin für 47 Minuten genießen.

04/03/2018 Berlin – Festsaal Kreuzberg

VÖ: 02. März 2018 via City Slang