Bauhaus – The Bela Session
© Brian Shanley

Bauhaus The Bela Session

Es gibt auch Erfreuliches aus dem Bauhaus zu berichten. Zwar nicht aus Dessau, dafür aber aus Wolverhampton und das mit schlanken 40 Jahren Wartezeit. Am 23. November veröffentlicht die Goth-Legende Bauhaus um Noir-Ikone Peter Murphy die erste offizielle Vinyl-Version von “Bela Lugosi’s Dead” im 9-minütigen Original.

Derzeit mit „40 Years of Bauhaus“ wieder auf Europas Bühnen unterwegs, bietet auch „The Bela Session“ allen Grund zu freudigen Nostalgie-Tränen. Pünktlich zum Bandjubiläum erscheint neben dem titelgebenden Track erstmals die gesamte erste Aufnahmesession aus fünf Tracks des Quartetts aus Northampton. Komplettiert durch drei drei bislang unveröffentlichte Songs wurde das karrierebildende Fundament des Bauhaus-Sounds von Mandy Parnell (Björk, Brian Eno, Aphex Twin) in den Black Saloon Studios liebevoll entstaubt und neu gemastert.

Was Neuankömmlinge im dunklen Haus aus Post-Punk und New Wave vielleicht nicht wissen: „Bela Lugosi’s Dead“, einer der größten Bauhaus-Hits und bis zur Unkenntlichkeit gecovert, wurde gerade einmal sechs Wochen nach Bandgründung am 26.01.1979 veröffentlicht. Und der Rest, so schließt die Pressemitteilung, ist bekanntlich Geschichte…

Live können sich die Fans in Deutschland noch an wenigen ausgesuchten Terminen in den dunklen Sog der Gothic-Altmeister begeben:

23.11.2018 München – Ampere
24.11.2018 Bochum – Christuskirche
27.11.2018 Berlin – Columbia Theater
28.11.2018 Hamburg – Knust

VÖ: 23. November 2018 via Stones Throw
Web Analytics