Deaf Wish – FFS
© Ela Stiles

Deaf Wish FFS

Video

Da es mit größter Wahrscheinlichkeit keine Sonic Youth Reunion mehr geben wird, sollte man sich doch mal mit dem musikalischen Schaffen der australischen Formation Deaf Wish beschäftigen. Ein Quartett aus Melbourne, das im Juli ihr fünftes (!) Album veröffentlicht. Das kommende Werk mit dem Titel „Lithium Zion“ ist – nach der EP aus dem Jahre 2014 („St. Vincent’s“) und dem eher punkig angehauchten Longplayer „Pain“ – der bereits dritte Release auf dem qualitätssicheren Label Sub Pop Records. Mit „FFS“ gibt es jetzt schon einen ersten Vorboten auf die Ohren/Augen: Noisiger Indierock, der durch das Geschrammel und den Gesang von Sarah Hardiman an die frühen SY („Goo“, „Dirty“) erinnert. Gefällt!

Web Analytics