Von Lennard Göttner, 17. April 2020

Das Hamburger Indie-Rock-Quartett Deep Dyed präsentiert mit „Blue Levitate Hours“ ihre Debüt-Single und liefert uns einen anmutigen Muntermacher für die Tristesse dieser Zeit. Irgendwo zwischen Pixies, Weezer und Placebo kreiert Deeby Dyed einen charmanten Mix aus entschleunigendem Beat und dynamischen Lo-Fi Gitarren-Riffs. Deepy Dyed, das sind John Hintz, Aylin Sengül, Hauke Seibt und Lukas Tietkens, die in dieser Konstellation erstmals im Frühling letzten Jahres performten.

Filled myself with an emotion overload / It brings expressions to my face / Do you recharge yourself as much as you recharge your phone / And wonder how long it will last

Doch mit der Debüt-Single allein nicht genug. Am 24. Juli veröffentlicht das Quartett zusätzlich ihre selbstbetitelte Debüt-EP. Inhaltlich dreht sich das Werk um emotionale Isolation und die Überwindung dieser. Mit „Blue Levitate Hours“ präsentiert Deep Dyed einen ersten Einblick ihres Schaffens, das die Herzen der Indie-Rock-Fans mit Sicherheit auch noch in Zukunft erwärmen wird.

VÖ: 24. Juli 2020 via La Pochette Surprise Records