Dirk von Lowtzow – Aus dem Dachsbau
© Jutta Pohlmann

Dirk von Lowtzow Aus dem Dachsbau

Der große Poet, Dirk von Lowtzow, auch bekannt als Kopf und Stimme der Rock-Institution Tocotronic, reiht sich in die Riege der Autoren des Verlags Kiepenheuer & Witsch ein. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit – jetzt ist es soweit: Der grau melierte Herr wird im Februar 2019 sein erstes Buch mit dem Titel „Aus dem Dachsbau“ herausbringen. Man munkelt: Das Niedergeschriebene sei eine poetische, schräge und humorvolle Enzyklopädie, in der er sein Leben, die Kunst, die ihn beschäftigt und die Welt, die ihn umgibt, durchmisst. Von „Abba“ bis „Mohammed“, von „Dachs“ bis „Operettenbär“, von „Hysterie“ bis „Riten“, von „Ekstase“ bis „Idiotentest“. Von Lowtzow erzählt von Kindheit und Jugend, von Aufruhr und Angst, vom Tod des engsten Kindheitsfreundes, vom sehnsüchtigen Umherschweifen und seiner Sozialisation durch Popmusik, Comics und Filme.

Wir sind gespannt und freuen uns auf die folgenden Termine, auf denen Dirk von Lowtzow sein Werk in ausgewählten Städten vorstellen wird. Natürlich mit Gitarre, um die Lesungen mit tocotronischen Klassikern aus 25 Jahren Bandgeschichte zu schmücken.

21.03.2019 Leipzig – Conne Island
24.03.2019 München – Volkstheater
25.03.2019 Frankfurt – Mousonturm
26.03.2019 Köln – WDR Sendesaal
27.03.2019 Hamburg – Uebel & Gefährlich
03.04.2019 (AT) Wien – WUK
10.04.2019 Berlin – HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Web Analytics