Von Oliver Schröder, 13. September 2019

Mit „A Room“ stellen Drose aus Columbus, Ohio ihrem bereits im Jahre 2016 veröffentlichten Album „boy man machine“ einen neuen Begleiter zur Seite, der die ursprünglichen zehn Songs zwischen vertracktem Noiserock und seelischen Amoklauf noch einmal um ein paar schmerzhafte Seelenhiebe erweitert.

Die knapp sechsminütige Tour de Force durch maschinenverstärkte, dunkle Abgründe gibt es vorab an dieser Stelle zu hören. Der Rest der verstörenden Lärmorgie folgt im Oktober via Computer Students und ist zugleich die erste der sogenannten Anatomical Reissues, die Alben mit konzeptionellem Design, Präsentation und Verpackung neu auflegt. Diese Reissues wenden die Konzepte der medizinischen Dissektion und Anatomie symbolisch auf Musikveröffentlichungen an.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass die Band im November zum ersten Mal durch Europa touren wird – darunter auch zwei Termine in Deutschland und der Schweiz.

15.11.2019 Hamburg – Stubnitz
17.11.2019 (CH) Genf – Kalvingrad

VÖ: 18. Oktober 2019 via Computer Students