Fazer – Pop Up
© Constantin Mirbach

Fazer Pop Up

Mit ihrem in Eigenregie veröffentlichten Debütwerk „Mara“ hat uns die Münchner Formation Fazer im letzten Jahr ein sehr feines Jazz-Album beschert. Präzise wie ein Skalpell, wuchtig wie ein Wirbelsturm, hieß es in unserer damaligen Besprechung. Und wie es scheint, hatten wir nicht ganz unrecht, denn „Mara“ war einer der am meisten gestreamten Jazzplatten des Jahres. Zurecht.

In Bälde legt das Quintett mit „Nadi“ ihren zweiten Longplayer nach. Ein erstes Stück gibt es bereits jetzt schon zu hören: „Pop Up“ – ein treibender Fluss aus polyrhythmischen Klängen, dubbigen Basslines, begleitet mit dem Schall der Trompete. Auf das komplette Werk muss man sich aber noch ein wenig gedulden – „Nadi“ erscheint am 12. April via Squama.

02.03.2019 Hamburg – Elbphilharmonie
14.05.2019 Köln – Artheater
16.05.2019 Berlin – Kantine am Berghain
17.05.2019 Leipzig – Moritzbastei
18.05.2019 München – Ampere

VÖ: 12. April 2019 via Squama
Web Analytics