Flasher – Constant Image
© Jen Dessinger

Flasher Constant Image

Indiefans und Postpunks aufgepasst! Hier kommt vielleicht euer Sommeralbum des Jahres 2018. Selten macht eine Platte gleich im ersten Durchlauf so viel Spaß wie „Constant Image“. Schon beim ersten Song „Go“ werden alle Tasten auf der Alternative-Pop-Klaviatur gleichzeitig gedrückt. Unwiderstehliche Melodien, charmantes Geschrammel und – ganz besonders toll – das gewisse Quäntchen Melancholie bei fast allen zehn Songs.

Die anfängliche Begeisterung legt sich auch nach dem Durchhören nicht. Dreißig Minuten beschäftigen sich Flasher mit allem, was in den oben genannten Kategorien Spaß macht. Dabei bewegen sie sich in einer Spannbreite von Belle & Sebastian („Go“) über die B-52’s zu „Bouncing Off the Satellite“-Zeiten („Sun Come And Golden“) bis zu den Pixies („Material“) und haben doch einen ganz eigenen Trademark-Sound. Produziert hat Nicolas Vernhes (Animal Collective, Deerhunter, War On Drugs). Noch Fragen?

Genug gequatscht: Album besorgt, Handtuch eingepackt und ab aufs Festival deiner Wahl. Mit „Constant Image“ im Gepäck kann da kaum noch was schief laufen.

VÖ: 08. Juni 2018 via Domino Records
Web Analytics