Föllakzoid – IIII
© Ebru Yildiz

Föllakzoid IIII

„IIII“ heißt die neue Offbeat-Erfahrung von Föllakzoid. Erfahrung deshalb, weil das Stück über Hörgewohnheiten hinausgeht. Da trifft Minimal auf psychedelische Effekte, Trance aus der Zeit um die Jahrtausendwende auf Industrial. Und so plötzlich die Geschichte beginnt, ist sie nach einer knappen Viertelstunde wieder vorbei. Wohin auch immer sich der Hörer neigt, in zumindest einer der 13 organisch wachsenden Minuten „IIII“ dürfte er sich fallen lassen.

Das Stück ist Vorbote des neuen Albums „I“, das am 1. August 2019 via Sacred Bones erscheinen soll. Drei Monate dauerten die Aufnahmen zur Platte, die nach Angaben der Band „aus mehr als 60 verschiedenen Zweigen besteht“. Gitarren, Bässe, Schlagzeug, Synthesizer und Gesang, alle einzeln aufgenommen. Ohne Längenvorgabe, strukturelle Einschränkungen oder Richtlinien organisierte Produzent Atom TM die Spuren neu, ohne sie vorher gehört zu haben. Diese Sequenzen bilden nun die vier „I“-Stücke.

10.09.2019 Aachen – MusikBunker
25.09.2019 (AT) Wien – Chelsea
26.09.2019 Leipzig – Ut Connewitz
27.09.2019 Berlin – Bi Nuu
28.09.2019 Hannover – Cafe Glocksee
30.10.2019 (CH) Zürich – Zukunft

VÖ: 01. August 2019 via Sacred Bones Records
Web Analytics