Von Christoph Walter, 17. Oktober 2019

Es gibt gute und schlechte (bzw. eher etwas wehmütige) Nachrichten bezüglich Get Well Soon. Die erste gute Nachricht ist die von der eben erschienenen EP „The Horror Live“, die – wie der Titel bereits erahnen lässt – einige Stücke des im Sommer 2018 erschienenen Albums „The Horror“ in opulenten Live-Versionen enthält. Die zweite gute Nachricht ist, dass der Live-EP bereits ab kommender Woche eine Reihe von Konzerten folgt, bei denen man das zuvor Gehörte „in echt“ auf der Bühne erleben kann.

Wo Licht ist, ist aber bekanntlich auch immer Schatten. Deshalb die schlechte Nachricht: Bei dem halben Dutzend Konzerten handelt es sich um die letzten Shows, bei denen die Get Well Soon-Stammbesetzung von der eigens für „The Horror“ gegründeten Big Band mit jeweils einem Streich- und einem Bläserquartett begleitet wird. Wie es danach weitergeht, steht momentan noch in den Sternen – sicher ist aber, dass sich Konstantin Gropper wieder etwas Feines einfallen lassen wird.

24.10.2019 Ravensburg – Konzerthaus
25.10.2019 Ludwigsburg – Scala
26.10.2019 Ludwigshafen – Feierabendhaus
28.10.2019 (CH) Basel – Kaserne Basel
29.10.2019 (AT) Wien – Globe
30.10.2019 (AT) Linz – Posthof

VÖ: 16. Oktober 2019 via Caroline International