Von André Habermann, 17. Januar 2020

Weirder weirds nimmer: Seit gestern schwirrt ein ziemlich schräges Video durchs Netz. Sowohl visuell, als auch musikalisch. Hinter den Klängen steckt der französische Künstler Igorrr, der eine Vielzahl unterschiedlicher Genres kombiniert: Black Metal, Barock, Balkan und Breakbeats. Das klingt schon mal very strange.

Nun hat das Pariser Künstlerkollektiv MEAT DEPT ein herrlich abgedrehtes Bewegtbild für die neue Single vom kommenden Album („Spirituality and Distortion“) abgeliefert. Musikalisch unterlegt wurde der Wahnsinn mit hibbeligen Breakbeat und Metal-Gitarren, der an den guten alten Aphex Twin erinnert. Rubber Johnny lässt grüßen. Nichts für konzentrierte Köpfe.

07.04.2020 München – Backstage
08.04.2020 Bochum – Zeche
09.04.2020 Stuttgart – Wizeman
14.04.2020 Hamburg – Grünspan
16.04.2020 Berlin – Colombia Theater
21.04.2020 (AT) Wien – Szene
13.08.2020 Dinkelsbuehl – Summer Breeze

VÖ: 27. März 2020 via Metal Blade Records