Von Tim Brügmann, 21. Oktober 2020

Neues aus dem Gizzverse! Auch wenn in Down Under so manches anders zu laufen scheint als in unseren Gefilden, trifft auch Australien die Pandemie hart, zwingt vor allem tourintensive Bands zum Eremiten-Dasein. Alle Bands? Nein! Ein Kollektiv unbeugsamer Jungs aus Melbourne hört nicht auf, der Stagnation Widerstand zu leisten. Und so liefern King Gizzard & the Lizard Wizard, die wohl aktivste Band der Welt, mit „Automation“ einen Vorgeschmack auf ihr bereits 16. Album „K.G.“, welches am 20. November erscheinen wird.

Kaum eine Band vermag es nach knapp zehn Jahren ihres Bestehens auf eine derart mannigfaltige und kraftvolle Diskographie zu blicken. Der Echsenkönig aus Australien hat aber für 2020 nicht nur ein neues Album im Ärmel, sondern zieht mit „Live In San Francisco ’16“ auch noch ein Balsam für konzertleere Abende aus dem Hut.

Und wem das noch nicht genug ist, der darf selbst tätig werden. Wortwörtlich reichen uns King Gizzard & the Lizard Wizard mit „Automation“ gleich noch die nötigen Video-Clips und Sound-Schnipsel, mit denen wir uns unseren eigenen Single-Release basteln können. Der beste Clip wird sogleich das offizielle Video der Single, wobei sich der 7er-Bob des Psychedelic-Rock auf zahlreiche abgedrehte Remixe freut. The Gizz must go on! Erst recht im Krisenjahr 2020!

„K.G.“ erscheint wieder einmal über Flight Records und ist nur ein Vorgeschmack von dem, was King Gizzard & the Lizard Wizard im nächsten Jahr vorhaben. Denn 2021 soll laut Frontmann Stu Mackenzie noch tatkräftiger vonstattengehen. Noch mehr DIY, noch fokussierter und das erste Mal seit Gründung finanziell unabhängig. Na wenn das mal keine guten Neuigkeiten aus Down Under sind!

VÖ: 20. November 2020 via Caroline