Von Christoph Walter, 05. August 2019

Obwohl Mikal Cronin im Video zu seiner neuen Single „Show Me“ erst einmal im Regen steht, gibt es keinen Grund, bedröppelt aus der Wäsche zu gucken. Immerhin ist der Song mehr als ordentlich gelungen und kombiniert südkalifornische Lässigkeit gekonnt mit eleganten Streichern und einem eingängigen Refrain. Hält „Seeker“, Mikal Cronins Ende Oktober erscheinende vierte LP das Niveau dieses ersten Vorgeschmacks, dürfte sich die etwas großspurige Ankündigung, es handle sich dabei um das bisher beste Album des Amerikaners, durchaus erfüllen.

Wer sich die Zeit bis zum Erscheinen der Platte und den Deutschlandkonzerten im kommenden Winter etwas verkürzen möchte, kann einstweilen dem Mikal Cronin Fanclub beitreten und kommt in den Genuss einiger exklusiver Songs, darunter Coverversionen von Neil Youngs „Heart of Gold“ und Sharon Van Ettens „All I Can“.

10.02.2020 München – Milla
11.02.2020 Köln – Bumann & SOHN
12.02.2020 Berlin – Kantine am Berghain
19.02.2020 Hamburg – Molotow (Sky Bar)

VÖ: 25. Oktober 2019 via Merge Records