Von André Habermann, 03. Dezember 2019

Über das neu erwachte Nebenprojekt von und mit Rick McPhail (Tocotronic) hatten wir bereits kurz berichtet. Nach dem psychedelisch angehauchten Titeltrack „Thoughtsicles“ präsentiert Mint Mind nun eine zweite Auskopplung aus dem kommenden Longplayer. Das neues Stück nennt sich „Brother, You’re Not My Brother“, klagt inhaltlich an und trägt musikalisch einen rauen Desert-Sound ins verregnete Hamburg. Begleitend dazu wurde auch Bewegtbild geliefert – aufgenommen im Souterrain der legendären Bar Mutter. Verantwortlich für den Streifen zeigt sich der Glasgower Filmemacher Jim Burns. McPhail kommentiert das Stück wie folgt:

we’ve all met people who seem to latch on and act as if they’ve been your best friend for ages. they often become too personal. they invade your space. they start making jokes about you or start criticizing you. “brother, you’re not my brother” is about telling these people to back off.

Der in Bälde erscheinende und zweite Longplayer namens „Thoughtsicles“ ist für Anfang Januar 2020 geplant und beinhaltet 12 Stücke, für die sich Rick McPhail eine längere Zeit in sein Upper Room Studio verkrochen hatte. Unterstützung fand er hierbei von Zac Johnson (Ex-Readymade, Ex-Tobacco).

Sobald das Presswerk die letzte Scheibe ausgespuckt hat, begibt sich das Trio um Wenzlick, Klindworth und McPhail auf eine längere Tournee und wird ihr neues Material auf diversen Bühnen vortragen. Empfehlung!

16.01.2020 Berlin – 8MM Bar
17.01.2020 Berlin – Columbia Theater
18.01.2020 Chemnitz – Aaltra
20.01.2020 Leipzig – Noch Besser Leben
21.01.2020 Zwickau – tba
22.01.2020 Dresden – Ostpol
23.01.2020 Mainz – Schon Schön
24.01.2020 Karlsruhe – P8
25.01.2020 Saarbrücken – Sparte4
28.01.2020 München – Unter Deck
27.02.2020 Hamburg – Komet
28.02.2020 Hamburg – Komet

VÖ: 10. Januar 2020 via The Upper Room