Von André Habermann, 22. November 2019

Stranger Than Kindness: Nicht nur ein großartiges Liedgut von Nick Cave und seinen Bad Seed – in Bälde auch der Titel einer Ausstellung und der begleitend dazu erscheinenden Autobiografie des Ausnahmekünstlers aus Down-Under.

Auf der Exposition werden großformatige Installationen und atmosphärische Klanglandschaften präsentiert, mit mehr als 300 Objekten aus Caves eigener Sammlung, dem Nick Cave Archiv im Arts Centre Melbourne, den Sammlungen der Dänischen Königlichen Bibliothek und einer Reihe von privaten Leihgebern. Neben Originalvorlagen und handschriftlichen Songtexten wird in den acht Räumen der Den Sorte Diamant (Dänische Königliche Bibliothek) Literatur, Fotografie, Videos, Bühnenbilder und persönliche Artefakte des Künstlers gezeigt. Entwickelt und gestaltet wurde die Ausstellung von Christina Back (Dänische Königlichen Bibliothek) und Janine Barrand (Arta Centre Melbourne), in Zusammenarbeit mit dem Meister himself.

Passend dazu wird Cave eine illustrierte Autobiografie herausbringen – inklusive einem umfangreichen Essay des Schriftstellers Darcey Steinke. Erhältlich ab dem Eröffnungstag der Ausstellung über den schottischen Verlag Canongate Books, der in der Vergangenheit bereits Nick Caves Roman „The Death of Bunny Munro“ sowie sein poetisches Epos „The Sick Bag Song“ veröffentlicht hatte.

23.03 – 03.10.2020 (DK) Kopenhagen – Den Sorte Diamant

Wer der Ausstellung fern bleiben muss, hat dennoch die Gelegenheit Nick Cave and The Bad Seeds live zu erleben. Im Mai und Juni ist die Truppe endlich wieder in Deutschland unterwegs und wird unter anderem ihr aktuelles Werk „Ghosteen“ vortragen.

17.05.2020 Köln – Lanxess Arena
18.05.2020 Hamburg – Barclaycard Arena
27.05.2020 Berlin – Mercedes-Benz Arena
06.06.2020 München – Olympiahalle

VÖ: 03. Oktober 2019 via Ghosteen Ltd.