Von Tim Brügmann, 16. Dezember 2019

Kein Blick hinter die Maske. Dafür aber ein neues Musikvideo voller Behind-the-Scenes Eindrücke der ersten Welttournee des Country-Outlaws Orville Peck. Mit „Nothing Fades Like the Light“ wagt der maskierte Prärie-Crooner einen Blick hinter die Kulissen, behält aber nach wie vor sein nebulöses Image bei und zeigt Haltung.

Seit Release seines Debüterfolgs „Pony“ via Sub Pop Records schreibt Orville Peck eine Schlagzeile nach der anderen. Jüngst auf dem Cover der GQ, schmückt er auch schon im Beisein der Kardashians die Seiten der Laufstege (u.a. bei Dior). Halb Country-Offenbarung, halb Fashion Icon bewegt Peck die Massen und hat nicht umsonst eine äußerst erfolgreiche und ausverkaufte Tour rund um den Globus gespielt. Irgendwo zwischen Lana Del Rey und Chris Isaak, verziert mit etwas Dolly-Parton-Kitsch und einem guten Händchen für Theatralik verkauft sich „Pony“ wie geschnitten Brot und geht runter wie ein guter Bourbon.

Wer gedacht hat, dass progressiver Country niemals international einschlagen wird, der wirft spätestens beim Anblick der zusammen mit Pamela Love kreierten Schmuck-Kollektion die Hände in die Luft. So groß der Erfolg, so bescheiden sein Protagonist. Peck behält die Maske auf, schenkt uns mit „Nothing Fade Likes the Light“ aber einen seiner wehmütigsten Songs.

Wir sind gespannt wohin der Ritt im nächsten Jahr führt.

VÖ: 22. März 2019 via Sub Pop Records