Peter Doherty – Hamburg Demonstrations

Peter Doherty Hamburg Demonstrations

Wer hätt’s gedacht? Wir schreiben 2016 und ausgerechnet Petey ist alive & kicking, während um ihn herum die Popstars wie die Fliegen nen Abgang machen! Nur ein Jahr nach dem gelungenen Libertines-Comeback-Album legte Peter Doherty kurz vor Jahresschluss 2016 solo nach. Dass sein Soloalbum fern von der Heimat – und einem Leben unter dem Brennglas der Öffentlichkeit – in Hamburg entstanden ist, scheint ein Glücksfall für Doherty gewesen zu sein. Endlich einmal schafft er es dank des Produzenten Johann Scheerer die Intimität der früher oft für umme ins Netz gehauenen Demos auch auf Platte einzufangen und schreibt seine besten Songs seit Jahren. Höhepunkte sind „Down For The Outing“ und „Hell To Pay At The Gates Of Heaven“, das Doherty in vollem Dylan-Modus zeigt und mit „Come on boys you gotta choose your weapon / J-45 or AK-47?“ fragt: Dschihad – oder nicht vielleicht doch lieber Sex & Drugs & Rock & Roll, boys?

Wer sich für den Sex, die Drugs und den Rock and Rock and Rock and Roll entscheidet, kann das auch gleich mit einem Besuch der garantiert stattfindenden Deutschlandkonzerte Ende Februar kundtun! Auf geht’s, Boys. Und Girls!

20/02/2017 Frankfurt – Batschkapp
21/02/2017 München – Muffathalle
22/02/2017 Köln – Live Music Hall
24/02/2017 Hamburg – Große Freiheit
25/02/2017 Berlin – Huxleys

VÖ: 02. Dezember 2016 via Clouds Hill.