Rival Consoles – Klang als Selbstreflexion
© Ozge Cone

Rival Consoles Klang als Selbstreflexion

Ryan Lee West aka Rival Consoles hat sein viertes Album „Persona“ angekündigt. Es erscheint am 13. April auf Erased Tapes und sieht sich inspiriert von Ingmar Bergmans gleichnamigen Film. Es lässt viel Raum für Reflexion, kreiselt um die Fragen, wie wir uns sehen, wie uns andere sehen, was ist dazwischen, im Kontrast von hell und dunkel, in Nahaufnahme – inner persona, outer persona.

Rival Consoles hat über die Jahre einen ganz eigenen elektronischen Fußabdruck entwickelt und seine Musik besitzt eine spezielle Ästhetik, deren Energie uns sofort einfängt und – ähnlich wie bei den Labelbuddies Kiasmos – mit Emotionen und Melodien zu umgarnen weiss. Rival Consoles´ vergleichsweise pragmatische und zielführende Produktionsweise – Analogsysnthesizer treffen auf elektro-akustische Instrumente und werden durch unzählige Effekttreter geschickt – lassen die Tracks meist ohne große Umschweife zum Thema kommen. Aus leisen, gern profanen Soundthemen entstehen vielschichtige Klangerlebnisse mit hoher Wiedererkennbarkeit.

„Persona“ soll mehr noch als alle seine Vorgänger eine Art Übersetzer von unbekannten Emotionen durch elektronischen Sound werden, experimenteller und facettenreicher. Einen ersten Vorgeschmack auf das Album gibt es mit „Unfolding“.

14/04/2018 Berlin – Prince Charles

VÖ: 13. April 2018 via Erased Tapes
Web Analytics