Von André Habermann, 16. April 2020

The Party is Over: Ein ziemlich verstörendes (aber auch sehr gut gemachtes) Bewegtbild präsentiert der französische Produzent Erwan Castex alias Rone zu seinem neuesten Stück „Ginkgo Biloba“. Gezeigt wird ein absurdes Bankett im Wald – orchestriert von einem mysteriösen Zeremonienmeister, der seine drei „Opfer“ zu ihrem letzten Mahl bittet. Das Ende eines Zyklus – der Beginn eines anderen: Verbildlicht durch das kleine Mädchen am reich gedeckten Tisch, welches Geburt und Hoffnung symbolisieren soll.

What have you done?

Verantwortlich für das hemmungslose Fressen zeigt sich die französische Regisseurin Sarah Al Atassi. Das Stück selbst ist aus Rones kommenden Werk „Room With A View“, welches am 24. April via Infiné Music erscheint. Das Album wurde in Kollaboration mit dem Théâtre du Châtelet in Paris und dem Choreografie-Kollektiv (La) Horde erarbeitet. Als Inspiration dienten die Themen Kollapsologie und Klimawandel.

VÖ: 24. April 2020 via Infiné Music