Sacred Paws – Run Around The Sun
© Katherine Rose

Sacred Paws Run Around The Sun

Musik kann so wunderbar einfach sein. Gitarristin Rachel Aggs und Drummerin Eilidh Rogers scheinen eine Zauberformel gefunden zu haben, die auch den letzten armverschränkten Eckensteher in voller Ekstase auf die Tanzfläche stürmen lässt. „Run Around The Sun“ ist das zweite Album des Duos aus Glasgow und klingt von der ersten bis zur letzten Minute wie eine schmucke Strandparty abseits der großen Massen.

Während „The Conversation“ noch als quirlige New Wave-Nummer verbucht werden kann, spielen sich im Verlauf des Albums treibende Afrobeats und strahlende Bläserparts in den Vordergrund. Die schimmernden Gitarrenlicks fügen sich blendend in das spielfreudige Up-Beat Feeling der Platte ein. Auch inhaltlich setzen Sacred Paws alles auf eine Karte: „Teach me how to dance again“ – Aber gerne doch! Das geht besonders gut, wenn einem der Beat so federleicht in die Fußspitzen fährt wie bei „Shame on Me“ oder „Brush Your Hair“. Wer bislang noch zögerte den musikalischen Sommer bereits Ende Mai einläuten zu wollen, der sollte sich ab sofort und unbedingt von Sacred Paws eines Besseren belehren lassen.

VÖ: 31. Mai 2019 via Rock Action
Web Analytics