Von Alf-Tobias Zahn, 02. Juli 2019

Ich reise gerne. Nepal, Peru, Israel. Die Fahrt an sich war bereits ein Abenteuer. Ich erinnere mich an lange Busfahrten über Straßen und an Schluchten entlang, die man bei Verstand nicht genommen hätte. Ich erinnere mich an stundenlange Wartezeiten, volle Zugabteile, schwitzende Menschen. Irgendwann hieß bei mir Reisen nur noch Urlaub machen. Die Ziele ändert sich, auch familienbedingt. Portugal, Menorca, Ostsee. Eines blieb aber gemein: Die besuchten Länder habe ich nicht nur gesehen, sondern auch gefühlt, gerochen und geschmeckt. Alle Sinne, einmal in den Kochtopf geschmissen – daraus entstehen die Erinnerungen, die uns dann auch in den Träumen begleiten.

Shannon Lay umschreibt dieses Gefühl in ihrem neuen Song „Nowhere“ samt Video mit der schönen Textzeile „It need more mind than eyes to see!“. Ihr Song speist sich aus diesen vielen kleinen Erinnerungen. Erinnerungen an Momente auf Reisen, selbst wenn es nur die kleine Runde um die Heimatstadt mit dem Fahrrad war – als kleines Mädchen. Und bis heute fragt sie sich, ob sie das alles durchschauen wird. Wer sie dabei beobachten will, der sollte sich „Nowhere“ nicht nur ansehen, sondern auch zu Herzen nehmen. Shannon Labs neues Album „August“ erscheint, passend, im August 2019 bei Sub Pop Records.

VÖ: 23. August 2019 via Sub Pop Records