Von Oliver Schröder, 17. Dezember 2019

2018 verstarb der niederländische Kameramann Robby Müller, der für seine Arbeiten mit Wim Wenders, Lars von Trier und vor allem Jim Jarmusch vielfach ausgezeichnet wurde. Filme wie „Down by Law”, “Mystery Train”, “Dead Man” oder “Ghost Dog” trugen seine kinematografische Handschrift, die mit Claire Pijmans Dokumentation „Living the Light“ eine angemessene Würdigung erfuhr. Jarmuschs Band Sqürl lieferte dazu den Soundtrack und nahm auf diese besondere Weise Abschied vom langjährigen Kollaborateur und Freund:

We tried to channel his love of the special light during ‘magic hour,’ his love of moving images – from trains and cars, the sadness of certain architecture, or the vibrant energy that can be felt emanating from all living things.

“Robby’s Theme” ist das erste Stück und letzte Stück des Ende Januar 2020 erscheinenden Albums und ist mit seiner einsamen, verzerrten Gitarre als Tribut und Trauerstück zu verstehen. Freunde von Neil Youngs „Dead Man“-Alleingang finden hier ein weniger brachiales, aber ebenso aufwühlendes Gegenstück zum Filmsoundtrack.

VÖ: 31. Januar 2019 via Sacred Bones Records