Von Christoph Walter, 06. Februar 2020

Der Name Lowell Brams ist Freundinnen und Freunden von Sufjan Stevens spätestens seit dem 2015 erschienenen Album „Carrie & Lowell“ geläufig. Auf der sehr anrührenden Platte widmete sich Sufjan Stevens damals der Beziehung seiner inzwischen verstorbenen Mutter Carrie zu seinem Stiefvater Lowell, mit dem er vor knapp 20 Jahren auch das gemeinsame Label Asthmatic Kitty Records gründete.

Nach der 2008 veröffentlichten „Music For Insomnia“, einer Sammlung von Instrumentalstücken, machen Stiefvater und Stiefsohn nun musikalisch einmal mehr gemeinsame Sache. Ein Album namens „Aporia“ ist für Ende März angekündigt, von dem es bereits jetzt mit dem gut zweieinviertel Minuten kurzen „The Unlimited“ einen ersten Höreindruck gibt. Sphärische Soundflächen treffen da auf Synthesizerklänge und eine Reihe düsterer, verzerrter Geräusche. Keine leichte Kost zwar, aber die Neugierde auf mehr weckt das Stück dann eben doch. Und zum Runterkommen gibt es ja zum Glück inzwisschen eine Unmenge an deutlich zugänglicheren Songs von Sufjan Stevens.

VÖ: 27. März 2020 via Asthmatic Kitty Records