Von André Habermann, 08. April 2020

Hoffnung ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungs­haltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht. Und wir wissen im Moment alle, von was genau die Rede ist.

Angesichts der gegenwärtigen Situation, hat sich die Rock-Institution Tocotronic entschlossen, ein Lied – an dem sie gerade arbeiten – vorab zu veröffentlichen. Es trägt den Titel „Hoffnung“ und soll uns in diesen dunklen Tagen, genau das – nämlich Hoffnung – schenken.

Denn der Text des Liedes, obschon über ein Jahr alt, spiegelt die Verzweiflung über die Vereinzelung, in der sich momentan jede*r befindet, mit einfachen, aber eindringlichen Worten wider und beschwört den Trost und die heilende Kraft, die von Musik und gegenseitiger grenzüberschreitender Solidarität ausgehen können.

Wir bedanken uns recht herzlich für dieses melancholischöne Liedgut und hoffen, dass diese Vereinzelung in Bälde zerschlagen wird.

29.08.2020 Potsdam – Waschhaus (Let there be Tocotronic 2)
05.09.2020 Hamburg – Stadtpark (Let there be Tocotronic 1)

VÖ: 08. April 2020 via Universal Music