Von André Habermann, 21. Juli 2020

There’s a Surprise Going On: Die legendäre Formation um Georgia Hubley, Ira Kaplan und James McNew – auch bekannt als Yo La Tengo – hat die letzten Tage damit verbracht, ihr Bandcamp mit neuer Musik zu füllen. Insgesamt fünf sehr atmosphärisch und hypnotisch anmutende Improvisationen (benannt nach Wochentagen) wurden von dem Trio während einer zehntägigen Social Distanced-Sessions in ihrem Proberaum in Hoboken, NJ aufgenommen. Digital seit letzten Freitag erhältlich, werden die knapp 40 Minuten zu einem späteren Zeitpunkt noch auf Vinyl erscheinen. Ira Kaplan über „We Have Amnesia Sometimes“:

If you’ve spent any time hanging out with us at our rehearsal space in Hoboken — that pretty much covers none of you — you’ve heard us playing formlessly (he said, trying to sidestep the word “improvising”). Most of the songs we’ve written in the last 25 years have begun that way, but often we do it for no other reason than to push away the outside world.

In late April, with the outside world weighing on everybody, we determined that the three of us could assemble in Hoboken without disobeying the rules laid out by Governor Murphy, and resumed … “practicing” hardly describes it, because we’ve done no practicing per se, and anyway what would we be practicing for … playing. James set up one microphone in the middle of the room in case we stumbled on something useful for the future. Instead we decided to release some of the things we did right now.

Übrigens: Anfang September erscheint zum 25. Geburtstag ihr Album „Electr-O-Pura“ erstmals auf Vinyl in Gatefold-Verpackung und vom ursprünglichen 58-minütigen Master in bester Qualität auf Doppelvinyl gepresst. There’s a verfrühtes Weihnachten Going On.

VÖ: 17. Juli 2020 via Matador Records