Text: André Habermann, 21. Juli 2021

Vier Jahre nach ihrem merkwürdig vertrauten Album „A Deeper Understanding“ kündigen The War On Drugs nun endlich den langerwarteten Nachfolger an. Dieser nennt sich „Don’t Live Here Anymore“ und erscheint am 29. Oktober erneut via Atlantic Records. Mit „Living Proof“ präsentiert die Band um Adam Granduciel einen ersten, sehr hörenswerten Vorboten, begleitet von einem tollen 16mm Bewegtbild von Filmemacher Emmett Malloy.

2018 zog sich der Kern der Band, bestehend aus Granduciel, Bassist Dave Hartley und Multi-Instrumentalist Anthony LaMarca nach Upstate New York zurück, um zu jammen und neue Demos aufzunehmen. Besagte Sessions erwiesen sich als äußerst produktiv und brachten frühe Versionen einige der Songs hervor, die in Bälde auf „I Don’t Live Here Anymore“ zu hören sein werden. Es war der Beginn einer über ein Dutzend Sessions umfassenden Odyssee, die sich über die letzten Jahre und sieben Studios erstreckte. Und wie es scheint, hat sich der Aufwand gelohnt. Zumindest verspricht das der erste Vorbote.

Zudem wurde eine ausgiebige Tournee für das Jahr 2022 bestätigt. Auch Deutschland und die Schweiz stehen auf dem kommenden Tourplan. Absolute Empfehlung!

02.04.2022 Berlin – Verti Music Hall
04.04.2022 (CH) Zürich – Halle 622
07.04.2022 München – Zenith
20.04.2022 Köln – Palladium
21.04.2022 Wiesbaden – Schlachthof

VÖ: 29. Oktober 2021 via Atlantic Records