Von Felix Mossmeier, 23. November 2020

Neues aus Leipzig bescheren uns Wooden Peak mit ihrer Single „Point“, die gleichzeitig einen Ausblick auf das im Februar 2021 erscheinende Album „Electric Versions“ darstellt. Grundidee des Albums war dabei vor allem die Einfachheit und Schlichtheit in der sich klassische Instrumente und elektronische Parts verbinden sollen. Die Kombination aus (unter anderem) Bassklarinette, Posaune und Synthesizern lässt die Klangbilder des Leipziger Indie-Elektronik-Duos zur Reise in eine ganz eigene Welt verschmelzen.

Duo? Bisher ja, diesmal aber bitte im Quartett. Für ihr fünftes Album haben sich Jonas Wolter und Sebastian Bode mit Antonia Hausmann und Wencke Wollny zwei Musiker*innen ins Boot geholt, die den Wooden-Peak-Sound perfekt ergänzen. Die nun neuen Blasinstrumente und Stimmen lassen die Spannung in Richtung Februar also nur noch weiter steigen.

VÖ: 18. November 2020 via Teleskop