Von Lennard Göttner, 18. November 2019

Caspian steht bereits seit etlichen Jahren für hervorragende Instrumental-Musik, genauer gesagt instrumentellen Post-Rock. „Flowers Of Light“ heißt ihr neuestes Werk und erscheint als Auskopplung des am 24. Januar erscheinenden Albums „On Circles“.

Die aus Massachusetts stammenden Künstler präsentieren einen Song, der sowohl das Gefühl der Hoffnung, als auch dies des Abenteuers auslöst. Die Komposition aus dichten Gitarren und schwungvollen Percussions ist unglaublich dynamisch und das zur Single veröffentlichte Video steht sinnbildlich für die abenteuerliche Kraft und Energie, die Caspian hiermit ein ums andere Mal versprüht. Die 15-jährige Band-Geschichte wird weiter geschrieben und das ist gut, denn ihr Sound ist unvergleich- und unverwechselbar.

„Flowers Of Light“ ist unser Versuch, den Schnittpunkt zwischen treibender, unerbittlicher Energie und dem Trance-ähnlichen Gefühl der Träumerei zu finden.

Morgen ist ein neuer Tag. So oder so ähnlich könnte die Message sein, die ich (ganz persönlich) in „Flowers Of Light“ sehe und interpretiere. Der hoffnungsvolle Optimismus ist kein leeres und inhaltsloses Versprechen. Nein, er ist ehrlich und kredibil. Und mit Vorfreude auf ihr fünftes Studio-Album hinblickend, möchte ich diese News mit einem Zitat von Pitchfork in Bezug auf Caspian beenden: „die majestätischste Band der neuen Instrumental-Rock-Schule“.

VÖ: 24. Januar 2020 via Triple Crown Records