Von Lennard Göttner, 28. November 2019

Die Schweizer Avantgarde-Künstlerin Evelinn Trouble überzeugt seit vielen Jahren mit psychedelischem und alternativen Klängen. Ihr neuestes Werk „Made Of Rain“ feiert heute Premiere und begleitend dazu haut die 30-jährige auch gleich noch ein schräges Video raus. Selbstverständlich bizarr und originell, genau das, wofür ihr künstlerisches und musikalisches Schaffen steht.

Dieses Schaffen brachte in ihrer bisherigen Laufbahn bereits vier Alben hervor und im letzten Jahr den Schweizer Musikpreis, welchen sie als jüngste Musikerin in der Geschichte dieser Auszeichnung erhielt. Das Bewegtbild zeigt die gebürtig aus Zürich stammende Künstlerin im Schneidersitz über Wasser schwebend. Ist der Hintergrund zunächst noch sonnig, wechselt dieser mit dem Wort „Rain“ in einen heftigen Sturm.

I am made of rain, oh baby baby that´s okay! It has always been this way

„Made Of Rain“, das ist nicht nur der Titel ihres neuen Songs, sondern auch ihrer bevorstehenden Tour. Auf dieser präsentiert sie einen exklusiven Adventskalender, in dem sie in jeder Stadt einen musikalischen Gast einlädt. Das Ganze läuft dieses Jahr unter dem Motto „Wie weit sind tropische Weihnachten noch weg?“ und umfasst spannende Themen rund um die Bedrohung des Klimawandels. Eine interessante, aber vor allem wichtige Frage und Thematik!

04.12.2019 (CH) Zürich – Helsinki (feat. Trouble & Friends Orchestra)
05.12.2019 (CH) Genf – La Gravière
11.12.2019 (CH) Lausanne – La Cave du Bleu Lézard (feat. Pony del Sol)
13.12.2019 (CH) Bern – Gaskessel
14.12.2019 (CH) St. Gallen – Bahnhof Bruggen (feat. Anna Aaron)
11.01.2020 (AT) Wien – Einbaumöbel
13.01.2020 München – Cucurucu
14.01.2020 Stuttgart – Galao
16.01.2020 Berlin – Prachtwerk (feat. Sam Vance-Law)
17.01.2020 Hamburg – Hafenklang (feat. Lucia Cadotsch)
18.01.2020 Köln – Die Wohngemeinschaft (feat. Charlotte Brandi)
19.01.2020 Offenbach – Hafen 2
24.01.2020 Ingolstadt – Neue Welt (w/ Düsseldorf Düsterboys)
25.01.2020 Bayreuth – Glashaus (w/ Düsseldorf Düsterboys)
26.01.2020 Jena – Cafe Wagner (w/ Düsseldorf Düsterboys)