Karies – Alice

Karies Alice

Who the fuck is Karies? Weniger pöbelig, trotzdem schlecht gelaunt gehen die Stuttgarter mit „Alice“ wenig geradlinig weiter, bis der musikalische Winter endlich eintrifft. Es wird kaum mehr geschrien, es gibt weniger aufs Maul. Aber irgendwie tut das dritte Album dennoch mehr weh als die beiden Vorgänger.

Vielleicht liegt das daran, dass man erst einmal mühsam die Arschloch-Antennen wieder demontieren und wegpacken muss, bevor man sich auf den verspielten Pop-Appeal einlassen mag. Die zackig-klugscheißende Art von „Pebbo“ muss man auch erst einmal richtig einordnen können. Dazu ist beispielsweise „Nebenstraßen“ viel mehr Post als Punk und damit ein gehöriges Stück vom liebgewonnenen „Seid umschlungen, Millionen“ entfernt.

Vielleicht bereitet „Alice“ auch deshalb mehr Schmerzen, weil eisige Elektro-Gesöffe wie „Projekt Aufgabe“ im Gegensatz zu früher erst im Abgang ätzen. Dafür aber dann umso nachhaltiger.

21.02.2019 Trier – Exhaus Trier
22.02.2019 Münster – Gleis 22
23.02.2019 Hamburg – Molotow

VÖ: 12. Oktober 2018 via This Charming Man Records
Web Analytics