Liima – 1982
© Rasmus Weng Karlsen

Liima1982

Zugegeben – angesichts der nimmermüden Flut an 80s-Referenzalben verbreitete der Titel des zweiten Liima-Albums sehr skeptisches Kopfkratzen beim Autor dieser Zeilen. Na schön: Let’s do the time warp again! Der Titeltrack schleudert einem gleich zu Beginn schon mal überraschend deepe Beats entgegen. Die hintergründigen Synthieschwaden öffnen den vielbemühten 80s-Referenzrahmen. Trotzdem ist „1982“ dankenswerter Weise keine plumpe Zitateschlacht. Denn Liima reichern ihren 80s-Vibe an vielen Stellen mit frischen Soundideen so an, dass Nostalgie und Gegenwart versöhnlich verschmelzen.

Außergewöhnlich gut gelingt dies bei „People like you“, das mit verästelten Drums und Sample-Frickeleien nicht als Atmosphere-Abklatsch, sondern als Weitererzählung im Jahr 2017 wahrgenommen werden will. Auch von der eigenen Efterklang-Historie nehmen Liima auf „1982“ deutlicher Abstand als auf ihrem Debüt. „My mind is yours“ bleibt der einzige Hinweis auf das Doppelleben der dänisch-finnischen Buddies. Neu im Boot ist erstmalig Co-Producer Chris Tylor (Grizzly Bear). Er wurde mit der Aufgabe betraut die musikalischen Versatzteile, die Liima aus unterschiedlichen Jams zusammentrugen, in Form zu gießen. Mit Erfolg.

04/11/2017 Berlin – A Happening 2017
05/11/2017 Berlin – Michelberger Hotel
16/01/2018 Hamburg – Uebel & Gefährlich
17/01/2018 Berlin – Festsaal Kreuzberg
18/01/2018 Leipzig – UT Connewitz
20/01/2018 München – Strom
21/01/2018 (AT) Wien – B72
23/01/2018 (CH) Zürich – Rockwoche 2017
26/01/2018 Köln – Blue Shell

VÖ: 03. November 2017 via City Slang
Web Analytics