Statues – Dark Places
© Ossian Danielsson Öberg

Statues Dark Places

In nur sechs Stunden hat Statues nach eigenen Angaben ihr Debütalbum aufgenommen. Bevor dieses demnächst bei den Indie-Analogerben von Crazysane Records erscheinen wird, schickt die Band aus Schweden schon einmal „Dark Places“ voraus. Der Song vereint die Erzählkunst und die Atmosphäre aktuellen Post-Punks mit den treibenden Grooves, die eher aus Classic- oder Indierock bekannt sind. Unbehagliche Harmonien treffen auf grobe Pattern. Der Song feiert heute exklusiv bei NEØLYD Deutschlandpremiere, mehr zum Album folgt in Kürze.

Web Analytics