Von Lennard Göttner, 10. April 2020

Mit „Wings“ präsentieren uns The Shacks aus New York eine Hymne für die sonnigen Frühlingstage, deren Titel hinsichtlich aktuellen Geschehnissen gar nicht treffender sein könnte. Lasset die Flügel schlagen und fliegt davon. Von allem. Für die meisten von uns derzeit ein reizender Wunschgedanke, der dank den surfigen Melodien der Shacks zumindest gefühlt ein klein wenig näher rückt.

In einem Interview mit PULS Musik im Frühling 2018 beschrieb das Duo ihr Schaffen einst als eine Art „moderner Surf-Rock, gemischt mit Doo-Wop der 50er und Sixities-Pop“. Nun, ziemlich genau zwei Jahre später kann gesagt werden, dass sich Shannon Wise und Max Shrager von ihrem einstigen, sehr originellen Stil zumindest ein Stück weit abgewandt haben. Statt mit anmutigen Schaukel-Melodien wie etwa bei „Left It With The Moon“, zeigen sich die Shacks mit „Wings“ immer noch mindestens genauso originell von ihrer kraftvolleren Seite.

Everybody let´s have a good time,
seperate the clouds and celebrate the sunshine!

Auch wenn der bloße Blick auf den Text dies nicht unbedingt direkt vermuten lässt, präsentiert das New Yorker Duo einen für Shacks-Verhältnisse roheren und kräftigeren Sound. Und dabei ist es genau die Kombination aus instrumenteller Dynamik und Shannons entschleunigenden Vocals, die das Werk so interessant macht.

Doch mit „Wings“ alleine nicht genug: Neben ihrer eigenen Single arbeitete das Duo für dem Film „Clover“ an einem Cover des legendären Tracks „Crimson & Clover“, das vor ein paar Tagen veröffentlicht wurde und ebenfalls sehr hörenswert ist.

VÖ: 10. April 2020 via Big Crown Records